Es ist vermutlich überflüssig, darauf einzugehen, wie wichtig eine gute Ernährung für Katzen ist und dass auch die besten Anlagen einer Katze allein nicht viel nützen, wenn auf Dauer wichtige Nährstoffe fehlen oder die Katze einseitig ernährt wird. Für mich ist Ernährung in der Katzenhaltung und natürlich auch im Hinblick auf die Zucht ein ganz wesentlicher Punkt und wer einmal erlebt hat, wie eine Katze sich verändert, wenn sie anders ernährt wird, der wird diesem Punkt ähnlich viel Bedeutung beimessen.

Wird Futter von schlechter Qualität verfüttert, weil es billiger ist, ist das auch oft am falschen Ende gespart, da es nicht selten im Laufe eines Katzenlebens zu hohen Tierarztrechnungen führen kann. Erwiesenermaßen sind viele gängige Krankheiten unserer Hauskatzen auf Ernährungsfehler zurückzuführen.

Nun bietet ja aber der Markt reichlich Katzenfutter an und viele Katzenhalter sind überzeugt davon, ihren Lieblingen damit Gutes zu tun. Ist das so? Ich gehe im folgenden zunächst auf verschiedene Fertigfutter und ihre Vor- und Nachteile ein und zeige anschließend Fütterungs-Alternativen.

Pro und Contra Fertigfutter

BARF - naturnahe Ernährung der Katze


Email-Kontakt
Tel.: 0421 / 67 36 33 84